Sicherheit im Eishockey-Nachwuchs

Swiss Ice Hockey in Zusammenarbeit mit Zürich Versicherung

Gemeinsam für mehr Sicherheit im Eishockey-Nachwuchs!

 

Ziel & Zweck

Das Programm für Sicherheit im Eishockey-Nachwuchs unterstützt und fördert das Thema Sicherheit im Spielbetrieb sowie im Nachwuchstransport. Schweizer Eishockey Clubs, die im Nachwuchsbereich aktiv sind, können am Programm teilnehmen.


Absolvierung

Mit der Anmeldung zum Programm für Sicherheit im Eishockey-Nachwuchs, geben Sie das Einverständnis sämtliche Massnahmen bis Ende März (31.03.) der jeweiligen Saison durchzuführen. Die folgenden Massnahmen sind als Paket zu verstehen und können nicht einzeln gebucht werden.

1. Fahrsicherheitstraining

Zwei Personen, welche für Ihren Club regelmässig
Nachwuchsspieler transportieren, nehmen an einem
Fahrsicherheitstraining «Kleinbus mit Anhänger» teil.

2. Erste-Hilfe-Kurs

Der Club bucht einen Erste-Hilfe-Kurs mit sechs
bis achtzehn Personen.

3. Sicherheitscheck

Der Club führt mit allen Kleinbussen und Anhängern,
welche im Transport für Junioren eingesetzt werden,
einen Fahrzeug-Check durch. 

4. Online-Training

Mindestens 25% der Trainer, Funktionäre oder Eltern
der Clubs 
absolvieren ein Online-Training, welches wertvolles
Wissen rund um die Sicherheit auf und neben dem Eis vermittelt,
insbesondere auch bezüglich Eishockeyausrüstung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

>> Die detaillierten Informationen findet ihr im Navigationspunkt "Programme" auf der linken Seite.

>> ZUR ANMELDUNG

 

Für die vollständige Absolvierung von allen vier Massnahmen erhält der Club ein Sicherheitszertifikat mit einem passenden Kommunikationspaket sowie zusätzliche Punkte in den bestehenden Labels. Die Allgemeinen Bedingungen sind zwingend einzuhalten!


Swiss Ice Hockey Federation (SIHF), Zürich  |  Copyright © 2018 Swiss Ice Hockey Federation